Handlungsfeld Lebensqualität, Naherholung und Tourismus

Als „Weichem Standortfaktor“ wird der Lebensqualität in der LAG ein hoher Stellenwert zugeschrieben. Attraktive Naherholungsangebote erhöhen für die Einwohner den Freizeitwert ihrer Heimat. Besonders die Amerikaner sollen dazu animiert werden, die Umgebung zu entdecken und sich ihre „Heimat auf Zeit“ anzueignen. Mit Maßnahmen in diesem Handlungsfeld möchte die LAG auch die Attraktivität der Gegend für Tagestouristen und Urlauber erhöhen.

 


Radwegelückenschluss Vorbach - Oberbibrach

  • Radweg Vorbach-OberbibrachProjektträger:
    Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab
  • Im Rahmen der Umsetzung des Radwege-konzeptes der LAG wurde entlang der Kreisstraße von Vorbach nach Oberbibrach ein 2,1 km langer Radweg gebaut. Dieser dient sowohl der Verbindung der beiden Ortsteile als auch als wichtiges Element im Radwegenetz der Region mit Anschluss beispielsweise zum Speinsharter Forst und Richtung Oberfranken. Einen Kurzbericht von der Eröffnung finden Sie in der Rubrik Aktuelles.
  • Status: Projekt wurde im Oktober 2011 fertiggestellt

 

Radl-Info- und Servicestelle Hexenhäusl

  • HexenhäuslProjektträger: Stadt Eschenbach
  • Am Freizeit- und Erholungsgebiet Rußweiher entstand eine zentrale Anlaufstelle für deutsche und amerikanische Besucher. Diese  erhalten Informationen über naturräumliche, kulturelle und touristische Besonderheiten des Kooperationsraums. Im Erdgeschoss laden Bistro und Infobereich zum Verweilen ein. Einen großzügigen multifunktionalen Raum im Dachgeschoss nutzen der GEOPARK Bayern - Böhmen und der Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald für Ausstellungen. Insbesondere den Radlern auf dem vorbeiführenden Creußen-Radweg werden Versorgungseinrichtungen angeboten.
  • Status: Die offizielle Eröffnung erfolgte im Herbst 2012.
     

 

Radweg zu Kapellen und Türmen
an der Europäischen Hauptwasserscheide

  • Kirchenthumbach_KalvarienbergkapelleProjektträger: Markt Kirchenthumbach
  • Durch den Ausbau von zwei kurzen Teilstücken bietet sich die Möglichkeit, einen 16 km langen Rundradweg zu schaffen, der in einer interessanten Landschaft verschiedene kulturelle Sehenswürdigkeiten verbindet. Neben zwei Kapellen liegen insbesondere die archäologische Fundstätte des Turmstumpfes in Thurndorf und der geplante Aussichtsturm auf dem Kütschenrain am Weg. Die Ausschilderung des Weges erfolgt im Rahmen des LAG-Radwegekonzeptes.
  • Status: die Baumaßnahmen wurde im Sommer 2012 durchgeführt.  

 

 

 

Kirchenthumbach_Aussichtsturm_ModellErrichtung eines Aussichtsturmes
an der Europäischen Hauptwasserscheide

  • Projektträger: Markt Kirchenthumbach
  • Direkt an der Europäischen Hauptwasserscheide Nordsee – Schwarzes Meer in einem geologisch äußerst interessanten Gebiet wird ein Aussichtsturm errichtet. Der Turm wird einen Überblick über das ganze LAG-Gebiet, den Truppenübungsplatz sowie Fernblicke ins Fichtelgebirge, den Oberpfälzer Wald und die Fränkische Schweiz bieten. Im entstehenden Radwegenetz der LAG bildet er im wahrsten Sinne des Wortes einen Höhepunkt.
    [Entwurf: Atelier Architektur, Norbert Kastl, Bayreuth]
  • Status: Fertigstellung im Mai 2015

  

 

 

Radwegelückenschluss Höflas – Funkendorf

  • Projektträger: Gemeinde Vorbach
  • Durch den fahrradgerechten Ausbau eines ca. 500 Meter langen Wegabschnitts zwischen Höflas (Gemeinde Vorbach) und Funkendorf (Gemeinde Prebitz, Oberfranken) wird eine Lücke zwischen den Radwegenetzen des Kooperationsraums und dem benachbarten Oberfranken geschlossen. Die Anbindung von bzw. nach Bayreuth wird wesentlich verbessert.
  • Status: Projekt wurde nicht über Leader, sondern von der DLE gefördert, Realisierung 2013.

 

Radwegekonzept für den Kooperationsraum

  • RadfahrerProjektträger: LAG Kooperationsraum VierStädtedreieck
  • Für das gesamte LAG-Gebiet wird ein Radwegenetz entwickelt. Bestehende Wege, seien es straßenbegleitende Routen oder gut nutzbare Nebenstraßen, Wald- und Feldwege werden zu Rundtouren zusam-mengefasst und einheitlich beschildert. Die Einheimischen sollen dazu animiert werden, neue Radrouten zu erkunden und ihre Nachbargemeinden besser kennen zu lernen. Mit einem zweisprachigem Informationsangebot auf Tafeln und in Form einer Radwanderkarte sollen besonders die amerikanischen Mitbürger angesprochen werden. Interessante Orte, von der Klosterkirche bis zum Naturschutzgebiet, darunter etliche Leader-Projekte, werden miteinander verknüpft. Für Gäste, z.B. Tagesbesucher aus dem Raum Weiden oder Bayreuth, die bisher nur auf den Fernradwegen den Kooperationsraum durchqueren, wird ein Anreiz geschaffen, die Gegend intensiver und länger per Rad kennenzulernen. Aufgewertet wird das Wegenetz durch Ausbesserungsarbeiten und die Einrichtung von Rastplätzen. Weitere Informationen finden Sie in der Rubrik Aktuelles.

  • Status: Projektabschluss im Mai 2015

 

 Kooperationsprojekt: Gästeführerqualifikation Oberpfälzer Wald

  • Dorfführung_SpeinshartProjektträger: Tourismus-Arbeitsgemeinschaft Oberpfälzer Wald
  • Durch Gästeführer werden Natur und Kultur für die Besucher lebendig. Informativ und unterhaltsam aufbereitete Programm-angebote erhöhen für Reisegruppen und Individualtouristen die Attraktivität einer Destination. Gerade im VierStädte-dreieck gibt es hier noch viel Potential (Kloster Speinshart, archäolo-gische Ausgrabungen am Rauhen Kulm usw.), das durch die Ausbildung engagierter und qualifizierter Gästeführer genutzt werden soll. 
    Die Partner-LAGen im Bereich des Ober-pfälzer Waldes sind der InitiAktivKreis Tirschenreuth, die Netzwerkregion Ober-pfälzer Seenland, das Bayerisch-böhmische Brückenland und der Kooperationsraum VierStädtedreieck.
  • Status: Projektzeitraum: Oktober 2013 bis Juli 2014

 

Pichlberg WasserbeckenWassererlebnisplatz Pichlberg

  • Projektträger: Gemeinde Trabitz
  • Die ehemalige gemeinschaftliche Wasserver-sorgungsanlage von Pichlberg wird zu einem Rastplatz für Radler und einen Wasserspielplatz für Kinder umgebaut. Aus der historischen Anlage wird ein attraktiver Aufenthaltbereich mit Rastplatz und Informations-möglichkeiten für die Radfahrer im neu entstehenden Radwegenetz des Kooperationsraums. Besonders für Kinder interessant sind ein Fischbecken im vorderen Bereich und eine Flachwasserzone zum Planschen im rückwärtigen Teil nahe der Quellfassung. Die Dorfmitte mit Kapelle, Feuerwehrhaus und Gemeinschaftsraum wird aufgewertet.
  • Status: Fertigstellung August 2014

 

 

 

Radlpoint Schwarzenbach - das Tor zum VierStädtedreieck

  • Projektträger: Gemeinde Radlpoint GrafikSchwarzenbach
  • Schwarzenbach bildet das östliche Tor zum VierStädtedreieck. Die günstige Verkehrs-anbindung über die B 470 (12 km bis Weiden) und durch den Bahnhof an der Linie Bayreuth - Weiden machen das Dorf zu einem idealen Ausgangsort für Radtouren ins neu entstehende Radwegenetz der LAG und auf dem Haidenaab-Radweg.  Am Ortsrand von Schwarzenbach wird für Radfahrer ein zentraler Rast-, Ein- und Umstiegspunkt geschaffen. Der Platz mit Parkplätzen, Unterstell- und Informations-möglichkeiten verknüpft die Radwege mit dem nahegelegenen Bahnhof und  erleichtert die immer beliebtere Kombination von Bahn & Bike, z.B. die einfache Befahrung des Haidenaab-Radweges bis Bayreuth und die Rückkehr per Zug.
    Durch eine kleine Instandsetzungsmaßnahme am Radweg entlang der B 470 wird die Stadt Weiden bzw. der mittlere und östliche Landkreis an das Radwegenetz des VierStädtedreiecks angebunden.
  • Status: Fertigstellung Herbst 2014